Knochen des Beckens

Beckenknochen

​Die Knochen des Beckens werden in drei Bereiche aufgeteilt. Der obere Teil wird als Darmbeinschaufel bezeichnet und ihr könnt die Ränder spüren, wenn ihr mit den Händen in die Taille greift und nach unten rutscht bis ihr die Beckenknochen spürt. Vorne wird das Becken durch die Symphyse verschlossen, die ihr spürt, wenn ihr mir der Hand den Bauch so lange nach unten wandert bis ihr auf einen Knochen stoßt. Der dritte Teil ist das Sitzbein auf dem ihr wie der Name schon sagt sitzt. Wenn ihr euch auf eure Hände setzt könnt ihr eure Sitzbeinhöcker spüren. An der Stelle wo die drei Teile des Beckens sich jeweils rechts und links treffen sitzt das Hüftgelenk. Dort ist der Oberschenkel mit dem Becken verbunden. Hinten am Rücken liegt das Kreuzbein, ein Teil der Wirbelsäule zwischen den beiden Darmbeinschaufeln. Das Becken wird außerdem in zwei Regionen eingeteilt. Alles unterhalb der roten Linie wird als kleines Becken bezeichnet und alles oberhalb der roten Linie als großes Becken.

Hallo, ich bin Annika. Physiotherapeutin mit dem Schwerpunkt Beckenbodentherapie und Frauengesundheit. Ich möchte Dich dabei unterstützen das Vertrauen in deinen Körper zurück zu gewinnen. Ich habe in den letzten zwei Jahren unzähligen Frauen zurück zu mehr Lebensqualität geholfen. Meine Schwerpunkte sind die Schwangerschaft & Rückbildungszeit, Probleme während der Wechseljahre und chronische Schmerzen im Becken bswp. aufgrund von Endometriose oder Vaginismus.

Muskulatur des Beckens

Permission to use copyright image from Pelvic Guru, LLC pelvicguru.com
Beckenboden – Muskulatur

​Auf dem Bild ​könnt ihr sehr schön sehen wo genau er liegt. Nämlich ganz unten, im knöchernen Becken, wie der Name schon sagt als eine Art Boden für den Rumpf/Oberkörper. Der Beckenboden wird der Einfachheit halber in drei Schichten unterteilt auch wenn diese im echten Leben nicht immer so einfach zu trennen sind und in der Regel zusammenarbeiten. Die tiefste Schicht, also die, die am nächsten an euren Organen liegt, läuft u-förmig von eurem Schambein um euren Darmausgang und wieder nach vorne zurück. Sie sorgt dafür, dass eure Beckenorgane gut geschützt sind und hebt sich nach innen oben an, wenn ihr sie anspannt. Die mittlere Schicht verläuft eher quer zwischen den Sitzbeinhöckern. Sie ist nicht besonders muskulös, sondern besteht vor allem aus viel Bindegewebe, in dem der Schließmuskel für die Blase liegt. Die äußere Schicht beinhaltet den Schließmuskel für den Darm und Muskeln, die für die Sexualität von Bedeutung sind.

Organe des Beckens

Organe des Beckens

​​Oberhalb des Beckenbodens liegen unsere Organe. Direkt auf dem Beckenboden und im kleinen Becken, liegt ganz vorne die Blase mit der Harnröhre, dann kommt die Gebärmutter mit der Scheide und hinten liegt das Rectum mit dem Anus.

Die Hauptaufgaben des Beckenbodens sind es die Organe zu stützen, die Stabilisation des Oberkörpers und die Entleerungsfunktion von Blase und Darm zum richtigen Zeitpunkt. Außerdem spielt er eine Rolle bei der Geburt und in der Sexualität.

Da sich vor allem Frauen sehr wenig mit ihrem Beckenboden und ihrer Intimsphäre auseinandersetzen empfehle ich gerne sich einen Handspielgel zu schnappen und sich mal bewusst zwischen die Beine zu schauen. Auch das Ertasten der Vagina und damit des Beckenbodens ist sehr zu empfehlen. Da wir den Beckenboden von außen nicht sehen können und er uns im Alltag nur selten begegnet beschäftigen sich viele Menschen erst bei Problemen näher mit diesem Teil des Körpers. Muskeln anzuspannen von denen man jedoch gar nicht so genau weiß wo sie liegen ist deutlich schwerer. Insofern bietet es sich an, sich einmal näher mit seinem eigenen Körper auseinander zu setzen.

0 Shares
  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >